Jahreshauptversammlung
DJK mit neuem Vorstand
Jugendkonzept der SG
(01.07.2021) Mit den vorliegenden Jugendkonzept wollen wir die Inhalte und die Ziele unserer Spielgemeinschaft definieren
Spielgemeinschaft
SV Hahnbach • DJK Gebenbach und SF U-Poppenricht
Werbung am Zaun zum Parkplatz
Schon ein paar Tage her

Nachdem 2019 überraschend der damals 1.Vorsitzende der DJK Gebenbach, Luki Birner, verstorben war, hat der Verein nun mit Corona-Verzögerung seinen Vorstand neu gewählt. Auch Ehrungen für treue Mitglieder standen an.


Auch die DJK Gebenbach hatte in den vergangenen zwei Jahren unter Corona zu leiden, so der Vorsitzende Thomas Milde in der Jahreshauptversammlung im DJK-Sportheim. Bei den Neuwahlen wurden Thomas Milde und Anna Seifert als Vorsitzende bestätigt, ebenso Miriam Wittich als Schriftführerin und Georg Klier als Schatzmeister. Neuer 3. Vorsitzender wurde Jörg Lütje. Neue Beisitzer sind die Betreuerin der Bayernliga-Mannschaft Evi Bojer, Spielertrainer Kai Hempel und Manfred Weiß, der bei den Heimspielen meistens hinterm Grill zu finden ist.

Dank Flutlicht auch Abendspiele

In seinem Rechenschaftsbericht betonte Vorsitzender Thomas Milde, dass die DJK Gebenbach ebenso wie viele andere Sportvereine finanzielle Einbußen hinnehmen musste. Einnahmequellen wie Preisschafkopf, Christbaumversteigerung oder Lumpenball seien ausgefallen, der Dauerkartenverkauf stagnierte, auf den Verkauf von Eintrittskarten bei Heimspielen musste die DJK verzichten, ebenso fehle der Gewinn aus dem Kioskverkauf, so Milde. „Und auch unsere für das Jahr 2020 geplante 60-Jahr-Feier fiel der Pandemie zum Opfer.“

Positiv hingegen betrachtete Milde die Baumaßnahmen der DJK, wie die Vergrößerung der Zuschauertribüne und die neue Flutlichtanlage, die nun auch Abendspiele ermögliche. Die Gesamtinvestition von über 110 000 Euro sei dank Förderungen durch BLSV, Diözese, die Gemeinde Gebenbach, einen Umweltzuschuss und Sponsoren ermöglicht worden, wobei Thomas Milde besonders die Firma OBM hervorhob, die Geräte und Baumaschinen für die zahlreichen freiwilligen Helfer zur Verfügung gestellt habe. Erst kürzlich sei die DJK-Sportanlage auch um ein Beachvolleyball-Feld erweitert worden.

Gebenbachs Jugendbeauftragter und neuer 3. Vorsitzender Jörg Lütje betonte, dass der Verein auch während des Corona-Lockdowns versucht habe, die Kinder bei der Stange zu halten – mit Aufgaben für Zuhause und kleinen Preisen. Im Jugendbereich der Spielgemeinschaft Gebenbach/Hahnbach/Ursulapoppenricht seien aktuell 156 Kinder aktiv. Davon seien 31 bei der DJK Gebenbach gemeldet, der Verein stelle acht Trainer und Betreuer. Lütje erklärte aber auch, dass es immer schwieriger werde, Ehrenamtliche für diese Aufgabe zu finden. Der wachsende bürokratische Aufwand schrecke viele ab. Daher würden die drei Jugendleiter der Spielgemeinschaft (SG) ein Konzept zur Entlastung erarbeiten. Auch ein neu entwickelter Leitfaden für Eltern sei auf der Homepage einsehbar.

Identifikation in Spielgemeinschaft

Spielertrainer Erdal Izmire berichtete von einem Trainerwechsel im Herrenbereich der SG: Remigiusz Szewczyk und Marcus Mikalauskas sind gegangen, neu dabei sind dafür Rainer Greger und Albert Sejdiu. Sportlich laufe die aktuelle Saison durchwachsen, ganz anders sei das neben dem Platz. Die Spieler der SG würden sich sowohl mit Ursulapoppenricht als auch mit Gebenbach identifizieren. So sei zum Beispiel Gebenbachs Bayernligaspieler Dominik Haller als Stadionsprecher bei den Heimspielen der SG aktiv, während die SG-Spieler gerne die Aufgabe der Ordner in Gebenbach übernehmen. Er resümierte: „Es macht Bock, so soll es weitergehen.“ Und betonte: „Bei uns gibt es für jeden was.“ Wobei er sich auf die verschiedenen Ligen innerhalb der SG bezog.

Franz Wittich berichtete von den aktuellsten Entwicklungen beim Bayernliga-Team: Nach der Trennung von Trainer Franz Koller, schlüpfte Kai Hempel in diese neue Rolle, unterstützt wird er von den Spielern Julian Ceesay und Oliver Gorgiev. Den dreien wünschte Wittich viel Erfolg und dankte vor allem dem Funktionsteam und den Betreuern: „Ihr habt das größte Lob verdient.“

 

Die DJK Gebenbach, der SV Hahnbach und die SF Ursulapoppenricht als „Stammvereine“ der SG Hahnbach sind sich bewusst, dass die Jugendarbeit der Grundstein unserer Vereinsarbeit ist.

Ohne sie ist der zukünftige Spielbetrieb unserer Damen- und Herrenmann-schaften nicht vorstellbar. Wir sehen es auch als unsere Aufgabe alle Spieler/innen unab-hängig von ihrem fußballerischen Talent im Rahmen des Breitensports zu fördern. Ohne den sportlichen Erfolg zu vernachlässigen, stellen wir dabei die Aus- und Weiterbildung der Kinder und Jugendlichen in den Vordergrund. Wir wollen den uns anvertrauten Nachwuchs nicht nur auf den Fußball, sondern auch auf das Leben vorbereiten. Deshalb unterstützen wir sie in einer familiären Atmosphäre bei der Entwicklung der Persönlichkeit und wollen ihnen gesellschaftlich relevante Werte wie Hilfsbereitschaft, Ehrlichkeit, Verantwortungsbewusstsein, Respekt, Teamgeist, usw. vermitteln. Mit den vorliegenden Jugendkonzept wollen wir die Inhalte und die Ziele unserer Spielgemeinschaft definieren.

Jugendkonzept_SG_Hahnbach_V1

Die Vereinsvorstände der drei Sportvereine schließen einen neuen Vertrag zur Zusammenarbeit im Jugendbereich der A- bis D-Jugenden. Neu ist, dass die Jugendmannschaften als Spielgemeinschaft unter dem Namen „Spielgemeinschaft (SG) Hahnbach“ geführt werden. Dabei soll Fußball sowohl als Breitensport als auch die Leistung gefördert werden. Ziel ist es, hochklassige Ligen, wie Bezirksoberliga (BOL) oder Kreisliga (KL) halten zu können. Der Grund für die Erneuerung des Vertrages ist zu einem der starke Rückgang der Geburtszahlen und somit der Spieler. Als auch die Notwendigkeit, viele und leistungsstarke Nachwuchsspieler für die Seniorenmannschaften aus den eigenen Reihen zu bekommen. Dem Abwandern von herausragenden Jugendspielern zu höherklassigen Vereinen wird dadurch entgegen gewirkt. Somit werden die kleineren Heimatvereine gestärkt, bei optimaler Förderung der Jugendlichen. Lange wurde diese Art der Zusammenarbeit durch die Jugendleiter der drei Vereine vorbereitet und ausgearbeitet. Dazu waren auch mehrere Treffen aller Vorstände und Verantwortlichen notwendig. Als besondere Aufgabe stellt es sich dabei auch, die althergebrachten Klischees und Vorurteile zwischen den Ortschaften zu überwinden und die Kraft gemeinsam zu konzentrieren um die Vorteile für jeden Verein nutzen zu können

 

Sponsoring

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde der DJK Gebenbach

wir laden Sie herzlich ein, Partner und Sponsor der Fußballabteilung des DJK Gebenbach zu werden! Mit Ihrem Engagement unterstützen Sie einen gut ge-führten Verein, der eine wichtige gesellschaftliche Verantwortung wahrnimmt. Im Sponsoring-Konzept stellen wir Ihnen unseren Verein vor und zeigen Ihnen die Möglichkeiten auf, wie Sie uns unterstützen und gleichzeitig davon profitieren können.

*/