Spitzenspiel in Gebenbach abgebrochen

Gebenbach

 12.11.2022 – 18:27 Uhr

Das Gipfeltreffen der Fußball-Bayernliga Nord zwischen der DJK Gebenbach und dem FC Eintracht Bamberg ist am Samstag nach 73 Minuten zunächst unterbrochen, schließlich dann abgebrochen worden. Zu dem Zeitpunkt führten die Gäste mit 1:0.

Das Spitzenspiel der 19. Runde in der Fußball-Bayernliga Nord dauerte nur 73 Minuten. Weil sich die wegen Nebels schon von dem Anpfiff beeinträchtigten Sichtverhältnisse auf dem Sportgelände der DJK Gebenbach mit zunehmender Spieldauer immer weiter verschlechterten, unterbrach Schiedsrichter Jürgen Steckermeier die Partie knapp eine Viertelstunde vor Schluss. Nach einer 30-minütigen Wartezeit hatten sich die Verhältnisse nicht entscheidend geändert, so dass Steckermeier schließlich die Partie endgültig abbrach.

Zu diesem Zeitpunkt lagen die Gäste mit 1:0 vorne: Nach einer Flanke durch Freund und Gegner hindurch hatte Moritz Kaube den Fuß hingehalten und damit den Gebenbacher Torhüter Christoph Lindner in der 31. Minute zum 0:1 überwunden. Vor 1015 Zuschauern war Gebenbach nach rund einer Stunde dann nur noch zu zehnt, nachdem Jonas Lindner die Gelb-Rote Karte gesehen hatte. Knapp zehn Minuten später folgte dann die Unterbrechung – und letztlich der Spielabbruch.

Darüber, ob die fehlenden 17 Minuten nachgespielt werden, oder die komplette Partie neu angesetzt wird, wollte sich der Schiedsrichter auf Nachfrage nicht äußern. Die Entscheidung liege beim Sportgericht. Dem Vernehmen nach wird die Partie aber wohl neu angesetzt werden.

Facebook
Instagram
WhatsApp