Weiden. (ssl) Erfolgreicher Einstand auf neuem Geläuf für die SpVgg SV Weiden. Das erste Testspiel auf den Kunstrasen-plätzen am Weidener Wasserwerk gewann die Elf von Trainer Andreas Scheler 2: 1 (0: 1) gegen die DJK Gebenbach. Die beiden Trainer konnten jeweils auf einen 18er-Kader zurückgreifen und wechselten munter durch. Bei Weiden standen mit Konstantin Keilholz und Jasmin Abdihodzic gleich zwei Neuzugänge im Aufgebot, Torwart Jakub Richter hatte noch keine Spielberechtigung. Von Anpfiff weg entwickelte sich eine flotte und unterhaltsame Begegnung, in der der Bayernligist aus Gebenbach (rechts im Bild Salah El Berd gegen Weidens Chousein Chousein) zunächst überlegen war und durch einen Elfmeter von Michal Jonczy in Führung ging. „Da waren wir ein wenig hinten dran, haben dann aber gegen einen sehr guten Gegner stark dagegengehalten, waren stabil in den Zweikämpfen und haben gute Kombinationen gezeigt,“ resümierte Scheler. Der SpVgg-SV-Chefcoach sah eine ausgeglichene zweite Hälfte, in der sein Team durch Moritz Zeitler und Erol Özbay die entscheidenden Nadelstiche setzte. Tore: 0: 1 (31./Foulelfmeter) Michal Jonczy, 1: 1 (65.) Moritz Zeitler, 2: 1 (82.) Erol Özbay – SR: Matthias Zahn (Großalbershof) Bild: Büttner