DJK Gebenbach: „Glücksgriff“ aus Marokko

Mit dem Marokkaner Salah El Berd ist der DJK Gebenbach ein Glücksgriff gelungen. „Der Junge ist erst 21 Jahre alt, er hat sich bisher so gut präsentiert. Schnell, wendig, er macht sich richtig gut“, lobt Trainer Kai Hempel den Winter-Neuzugang. Im Herbst war Salah El Berd bereits im Probetraining bei der DJK, den Kontakt hatte Physio Davide Damiano hergestellt. Zu diesem Zeitpunkt spielte der Mittelfeldmann noch beim TSV Azzuri Südwest Nürnberg – in der A-Klasse. „Salah hat sich als äußerst zuverlässig erwiesen, er ist sehr fleißig“, erklärt Hempel. Zuvor hatte er bei Castellazzo Bormida Giovanili in der vierten italienischen Liga gespielt. In den Vorbereitungsspielen kam der junge Marokkaner bereits zum Einsatz und erzielte am Wochenende zwei Tore.

Der Neue Tag (08.02.2022 • ref)