über uns

Gründung

Im Gründungsjahr 1960 zählte die DJK Gebenbach 99 Mitglieder.
Zum 25-jährigen Vereinsbestehen waren es schon 300  und im Jubiläumsjahr 2010 sind es über 550 treue und langjährige Mitglieder. Laut Vereinschronik wurde die „Deutsche Jugendkraft Gebenbach e.V.“ am
16. Juni 1960 gegründet. Die Initiative für die Gründung ging von Kurt Milde und fußballbegei-sterten Mitgliedern der Katholischen Landjugend Gebenbach aus. Es war zunächst nur daran gedacht, die Sparte Fußball zu betreiben

Wir zur Zeit überarbeitet

Gründungsjahr 1960

16.06.1960 Gründung der DJK Gebenbach durch Kurt Milde und fußball- begeisterten Mitgliedern der Katholischen Landjugend
1962 Gründung einer Jugendmannschaft und Teilnahme am Punkespielbetrieb.

1964 -1973

1964 Auf den noch vorhandenen Fundamenten der Umkleidebaracke des früheren TuS Gebenbach wurden gemauerte Umkleidekabinen geschaffen.
1969 wurde das Spielfeld erstmals vergrößert. Damit der Spielbetrieb in dieser Zeit aufrechterhalten werden konnte, trug man die Heimspiele auf dem Sportplatz in U-Poppenricht aus
1970 konnte die neue Flutlichtanlage mit 8 Scheinwerfermasten in Betrieb genommen werden.
1971 Kurt Milde löst den 1. Vorsitzenden Norbert Arnold ab Planung und Bau eines eigenes Sportheim´s. Durch die freiwillige Mithilfe vieler Vereinsmitglieder unter der Bauleitung von Eduard Kohl ließen in kurzer Zeit eine geräumige, modern ausgestattete Gaststätte entstehen.
1973 Einweihungsfeier.

1975 - 1980

Erstellung eines Ausweichplatzes uns Hauptspielfeld
(1978) Fertigstellung und Einweihung das Hauptspielfeldes.
1980 20jährigen Gründungsjubiläum. Zahlreiche verdiente Mitglieder werden geehrt. Die höchste Auszeichnung des Bayerischen Fußballverbandes – das Verbandsabzeichen in Gold – wurde Norbert Arnold sen. durch Landrat Dr. Hans Wagner verliehen.

Sportheimbau

 24.09.1994: Beginn der Bauarbeiten für das neue Sportheim
1995: Innenausbau
1996:Fertigstellung nach nur 2jähriger Bauzeit mit feierlicher Schlüsselübergabe durch Josef Flierl an 1. Vorstand Franz Mende

1964 -1973

1964 Auf den noch vorhandenen Fundamenten der Umkleidebaracke des früheren TuS Gebenbach wurden gemauerte Umkleidekabinen geschaffen.
1969 wurde das Spielfeld erstmals vergrößert. Damit der Spielbetrieb in dieser Zeit aufrechterhalten werden konnte, trug man die Heimspiele auf dem Sportplatz in U-Poppenricht aus
1970 konnte die neue Flutlichtanlage mit 8 Scheinwerfermasten in Betrieb genommen werden.
1971 Kurt Milde löst den 1. Vorsitzenden Norbert Arnold ab Planung und Bau eines eigenes Sportheim´s. Durch die freiwillige Mithilfe vieler Vereinsmitglieder unter der Bauleitung von Eduard Kohl ließen in kurzer Zeit eine geräumige, modern ausgestattete Gaststätte entstehen.
1973 Einweihungsfeier.

Erweiterung der Sportanlage

2002: Baubeginn zur Erweiterung des Nebenspielfeldes und einer vollautomatischen Beregnungsanlage für beide Spielfelder
2004: Einweihung des B-Platzes durch Pfarrer Dr. Josef