Auswärts beim TSV-Kornburg – Siegtreffer in letzter Minute

Vier Punkte aus den ersten zwei Spielen sammelte die DJK Gebenbach zum Beginn der Bayernliga-Saison – zufriedenstellend, auch wenn es eigentlich sechs Zähler hätten sein können oder vielleicht sogar müssen.…...

Gebenbach

 28.07.2023 – 10:55 Uhr

 OnetzPlus

Das unnötige Remis nach einer 2:0-Führung in der Bayernliga Nord gegen den ASV Cham liegt dem Gebenbacher Trainer Kai Hempel schon noch im Magen. Dazu besitzt der kommende Gegner TSV Kornburg auch noch Insiderwissen.

von Autor MIR

© Sportfoto Zink / Melanie Zink
Tim Sulmer ist neu beim TSV Kornburg – und will erst einmal bleiben.

Vier Punkte aus den ersten zwei Spielen sammelte die DJK Gebenbach zum Beginn der Bayernliga-Saison – zufriedenstellend, auch wenn es eigentlich sechs Zähler hätten sein können oder vielleicht sogar müssen. Gegen den TSV Kornburg soll das Punktekonto am Samstag um 15 Uhr aber weiter gefüttert werden.

Nach dem überzeugenden 2:0-Auftakterfolg in Donaustauf war man in Gebenbach auch während der Woche bis zur zweiten Halbzeit guter Dinge, da führte man noch mit 2:0 daheim gegen den ASV Cham. „Brutal zufrieden“ war Kai Hempel bis dahin, dann aber ging mit dem Anschlusstreffer ein Bruch durchs Gebenbacher Spiel.

Reifeprozess für junges Team

Dazu kam das robuste Auftreten der Gäste, einige fragwürdige Entscheidungen des Schiedsrichters und kurz vor Schluss dann eben noch der Ausgleich der Chamer. „Das war einfach ärgerlich. Wir hatten alles im Griff und haben uns dann den Schneid abkaufen lassen. Dass nach so einem Gegentor mit der Psyche was passiert, ist klar, aber wir müssen mit so was umgehen können.“

Auch solche Ergebnisse und Spiele zählen aber zu dem Reifeprozess, den eine Mannschaft mit etlichen jungen Akteuren aber durchlaufen muss. Wichtig ist deshalb, dass so eine gefühlte Niederlage auch einen positiven Schub bringen kann. Den wird man in Kornburg auch brauchen. Die Nürnberger Vorstädter hatten keineswegs ein leichtes Auftaktprogramm, gewannen ihren Start beim FC Ingolstadt II (1:0), beim VfB Eichstätt setzte es eine Niederlage (1:3).

Neues Trio aus Ammerthal

So richtig einordnen kann man den Vorjahresneunten also noch nicht, der unter anderem mit Maximilian Zischler, Sebastian Schulik oder Marco Wiedmann einige namhafte Abgänge verkraften musste. Zeitgleich hat man sich aber beispielsweise drei Mal bei der DJK Ammerthal bedient (Tim Sulmer, Kai Neuerer, Raffael Kobrowski).

So oder so wird die DJK Gebenbach mit der Zielsetzung Sieg nach Kornburg anreisen. Und im Gepäck werden sie das Wissen haben, dass nicht alles von alleine läuft. „Wir müssen primär auf uns schauen und aus so einem Spiel wie gegen Cham lernen. Da werden Kleinigkeiten halt bestraft. Da müssen wir cooler werden und unseren Plan B umsetzen, wenn jede 50:50-Entscheidung gegen uns geht und jeder Ball zum Gegner springt“, fordert Kai Hempel.

Spielbericht

DJK Gebenbach siegt dank Last-Minute-Treffer
In der Nachspielzeit stand Gebenbachs Niko Becker eben dort, wo ein Torjäger halt steht. Mit 2:1 triumphierte der Fußball-Bayernligist dank eines späten Treffers beim TSV Kornburg. Zuvor war Trainer Kai Hempel aber mächtig angefressen.

Gebenbach. (mir) Der schwachen letzten halbe Stunde gegen den ASV Cham während der Woche folgte eine schwache erste halbe Stunde am Wochenende beim TSV Kornburg. Der große und positive Unterschied: Gegen Kornburg ging der Fußball-Bayernligist DJK Gebenbach am Ende als Sieger vom Platz, weil man sich steigerte, sofort auf einen Rückschlag antworten konnte, auch ein bisschen Glück hatte, aber vor allem, weil man bis zum Schluss an den Sieg geglaubt hatte. Den Siegtreffer zum 2:1 (0:0) besorgte Niko Becker in der zweiten Minute der Nachspielzeit.

Die DJK tat sich extrem schwer, in die Partie zu kommen und musste zwei Mal mehr oder weniger auf der Linie klären, um einen Rückstand zu verhindern. Das gelang erst Fabian Vogl (7.) und danach noch Patrick Hofmann (23.). „Die ersten 30 Minuten waren das schwächste, was ich seit langem von uns gesehen habe“, sagte DJK-Trainer Kai Hempel. Doch danach fing sich sein Team und hatte durch Niko Becker vor der Pause noch eine Niko Beckergute Gelegenheit, sein Abschluss ging jedoch vorbei (41.).

Luca Reiß mit dem Ausgleich

Gebenbach kam aktiver aus der Pause und drückte gleich aufs Gaspedal, die erste Chance hatte aber Jannis Sauer für den TSV Kornburg. Ab da ging es Schlag auf Schlag. Nur zwei Minuten später scheitere Salah El Berd aus bester Position (55.) und quasi im direkten Gegenzug, nur drei TSV-Kontakte später, traf Firat Cagli auf der Gegenseite mit freundlicher Mithilfe des Innenpfostens zum 1:0 (56.).

Nach dem Anstoß brauchten auch die Gebenbacher nur ein paar Kontakte, um es ebenfalls klingeln zu lassen: Schnell und direkt wurde Niko Becker freigespielt und flankte nach innen, wo Luca Reiß den Kopf zum Ausgleich hinhielt (57.). Danach wurde es minimal ruhiger, Gebenbach drückte weiter und hatte gute Chancen durch Timo Kohler (72., 83.) und Friedrich Lieder (88.).

Erst Glück, dann Jubel

Dem DJK-Offensivdrang half natürlich auch der Platzverweis gegen Marco Janz nach hartem Einsteigen gegen Marco Geier (82.). Bevor die DJK in der Schlussminute aber jubeln konnte, hatte man noch richtig viel Glück, als Cedric Drewanz allein auf Christoph Lindner zuging und den Ball nur Millimeter neben das Tor setzte (90.).

In der zweiten Minute der Nachspielzeit setzte sich Jonas Schwindl gut ab und fand mit viel Übersicht Niko Becker, der zum verdienten 2:1-Siegtreffer einschob (90.+2). „In der letzten halben Stunde haben wir unseren Fußball gespielt, das war richtig gut. Und dann steht Niko Becker halt da, wo ein Niko Becker halt steht“, fasste es Kai Hempel treffend zusammen.

In Gebenbach 2022

our blog

Weitere Beiträge

Suspa wird Premiumsponsor

Suspa wird Premiumsponsor

Die Firma SUSPA mit Hauptsitz in Altorf wird ab der Saison 2023/2024 Premiumsponsor der DJK. Die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem bisherigen TOP-Partner der Grün-Weißen wird somit weiter ausgebaut. Die neue Vereinbarung läuft zunächst bis einschließlich der Saison 2025/2026.Suspa ist ein innovationsstarker Hersteller von Gasdruckfedern (Gasfedern, Gasdruckdämpfer), hydraulischen Dämpfern, Reibdämpfern (Schwingungsdämpfern), Hubsäulen, Kolbenstangen, Crash- und Sicherheitssystemen sowie von komplexen Antrieben und Aktuatoren.

mehr lesen
Spendenaktion für Bananenflanke

Spendenaktion für Bananenflanke

FUSSBALL KENNT KEINE GRENZEN!In unserem Blogartikel geht es um das Spezialthema"Unterstützung des Bananenflanke e.V. durch die DJK". Zur Beschaffung eines „Street-Soccer-Courts“Die Bananenflanken-Kicker trainieren regelmäßig unter fachlicher Anleitung, um sich auf...

mehr lesen
Derby gegen Ammerthal

Derby gegen Ammerthal

Das Väter-Duell vor dem DerbyDJK Gebenbach gegen DJK Ammerthal Beide spielten in der Jugend beim SV Raigering Fußball. Jetzt trägt Fabian Vogl das Trikot der DJK Gebenbach, Frederic Schüll das der DJK Ammerthal. Und ihre Väter haben eine klare Vorstellung, wie das...

mehr lesen
Timo Kohler Vertrag verlängert um drei Jahre.

Timo Kohler Vertrag verlängert um drei Jahre.

Unser Urgestein Timo Kohler verlängert nach 15 Jahren und über 500 Spielen für die DJK seinen Vertrag um weitere 3 Jahre bis 2027. Wir freuen uns sehr, dass du der DJK erhalten bleibst. Neustes Update: Fußballer Timo Kohler verlängert Vertrag Die DJK Gebenbach freut...

mehr lesen
Facebook
Instagram
WhatsApp