Vorbereitung Bayreuth

...

Vorschau

Gebenbach

 02.02.2024 – 12:14 Uhr

DJK Gebenbach testet gegen den nächsten Regionalligisten

Im dritten Vorbereitungsspiel trifft Fußball-Bayernligist DJK Gebenbach am Samstag auf die SpVgg Bayreuth. Der Regionalligist wird von Marek Mintal, der Legende des 1. FC Nürnberg, trainiert.

Die DJK Gebenbach (Emir Terakaj, rechts, 
in der Partie gegen Donaustauf) bestreitet am Samstag
bei der SpVgg Bayreuth ihr drittes Vorbereitungsspiel.
Archivbild: Hubert Ziegler

Nach dem Erfolg zum Auftakt gegen den Landesligisten SV Mitterteich (3:0) und dem mehr als respektablen 3:3 gegen die DJK Vilzing geht es für Nord-Bayernligist DJK Gebenbach an diesem Wochenende erneut gegen einen Regionalligisten, nämlich die SpVgg Bayreuth. Anstoß in Bayreuth ist am Samstag, 3. Februar, um 15 Uhr.

Der Drittliga-Absteiger des Vorjahres belegt aktuell Platz zehn in der Regionalliga. Für die Oberfranken, die von FCN-Legende Marek Mintal trainiert werden, wird in dieser Saison nach oben nichts mehr gehen. Vielmehr geht es eher darum, nach unten zu schauen – wobei es mit sechs Punkten Vorsprung auf die Relegationsränge jetzt nicht unbedingt brennt. Kurz vor Transferschluss hat sich die SpVgg Bayreuth noch einmal verstärkt. Der Ukrainer Bogdan Potalov, ein 21-jähriger Außenverteidiger, kommt von Bayernligist SpVgg Bayern Hof.

Mit der SpVgg Bayreuth wartet erneut ein qualitativ hochwertiger Gegner auf die DJK Gebenbach, die sehr gut trainiert hat, erklärte Trainer Kai Hempel: „Mit dem Spiel am Samstag ist die härteste Phase der Vorbereitung dann schon wieder rum.“ Auch gegen Bayreuth wolle man „wieder etwas ausprobieren“, so Hempel: „Aber wichtig ist vor allem, dass es eine gute Fitnesseinheit für uns wird und wir in den Rhythmus kommen und in dem auch bleiben.“

Besonders positiv aus Sicht des Bayernliga-13.: Man ist in Sachen Personal ganz gut aufgestellt. Dominik Späth konnte schon gegen Vilzing zuletzt einige Minuten Spielpraxis sammeln und auch Bastian Freisinger kommt langsam wieder zurück. Er wird aber noch einige Wochen brauchen, bis er wieder voll zur Verfügung stehen wird.

Spielbericht

SpVgg Bayreuth: Zahaczewski (46. Petzold), Schwarz, Latteier (40. Mbila), Ketzer (46. Ketzer), Stefandl, Syhre, George (46. Mintal), Wieseberger, Weber (46. Potalov), Ismail (46. Nöske), Pirner (46. Schubert)

DJK Gebenbach: Plößl (46. Lindner) – Graml (46. Kohler), Golla, Vogl, Vidovic (46. Reiß)– Becker (46. Scherm), Geier (46. Terakaj), Haller (62. Späth), Lindner, El Berd (46. Hofmann) – Schwindl (46. Acosta Marquez)

Tore: 1:0 / 3:0 / 4:0 (7. / 33. / 50.) Marco Stefandl, 2:0 (25.) Jann-Christopher George – SR: Andreas Dinger

Gebenbach

 04.02.2024 – 12:24 Uhr

DJK Gebenbach fängt vier Gegentreffer in Bayreuth

Der Akku war leer: Die DJK Gebenbach hat ein Testspiel beim Regionalligisten SpVgg Bayreuth mit 0:4 in den Sand gesetzt.

von ONetz – Autor MIR

Kai Hempel, Trainer DJK Gebenbach, Bild: Hubert Ziegler

Es hört sich bitterer an, als es am Ende tatsächlich war, diese 0:4 (0:3)-Niederlage der DJK Gebenbach bei der SpVgg Bayreuth. Zum einen sind Ergebnisse in der Vorbereitung ja ohnehin zweitrangig, zum anderen ging es gegen einen Regionalligisten, der in der Saison zuvor noch in der 3. Liga spielte – aber vor allem, weil DJK-Trainer Kai Hempel die Partie auch grundsätzlich einzuordnen weiß: „Im Vergleich zur Vorwoche hat man schon gemerkt, dass der Akku leer war. Die Jungs waren leer und die Körner haben gefehlt nach der Woche mit hartem Training. Da kann’s schon mal passieren, dass man gegen die vier fängt.“

Schon nach sieben Minuten klingelte es das erste Mal im Gebenbacher Kasten, den sich am Samstag Moritz Plößl (erste Halbzeit) und Christopher Lindner (zweite Halbzeit) teilten. Nach dem 1:0 durch Marco Stefandl sorgten die Oberfranken nach 25 Minuten für das zweite Tor durch den ehemaligen Jahn-Akteur Jann George. Noch vor der Pause erhöhte Marco Stefandl auf 3:0 (33.), der dann zu Beginn des zweiten Abschnitts seinen Dreierpacks mit dem 4:0 (50.) perfekt machte.

„Bayreuth hat auch einen guten Tag erwischt und wir haben in einigen Situationen die falsche Entscheidung getroffen. Aber alles gut, das ist halt so“, fasste es Kai Hempel zusammen. 

Für die DJK Gebenbach geht es am Donnerstag um 18 Uhr zum letzten Testspiel nach Hersbruck und danach ins Trainingslager in die Türkei. Nach der Rückkehr steht dann auch schon die Partie gegen den TSV Kornburg am 17. Februar auf dem Programm – wenn denn das Wetter zu diesem Zeitpunkt mitspielt.

 

 

In Gebenbach 2022

our blog

Weitere Beiträge

Suspa wird Premiumsponsor

Suspa wird Premiumsponsor

Die Firma SUSPA mit Hauptsitz in Altorf wird ab der Saison 2023/2024 Premiumsponsor der DJK. Die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem bisherigen TOP-Partner der Grün-Weißen wird somit weiter ausgebaut. Die neue Vereinbarung läuft zunächst bis einschließlich der Saison 2025/2026.Suspa ist ein innovationsstarker Hersteller von Gasdruckfedern (Gasfedern, Gasdruckdämpfer), hydraulischen Dämpfern, Reibdämpfern (Schwingungsdämpfern), Hubsäulen, Kolbenstangen, Crash- und Sicherheitssystemen sowie von komplexen Antrieben und Aktuatoren.

mehr lesen
Neuzugang

Neuzugang

Drazen Misic  ...wechselt zur kommenden Saison für eine Saison zur DJK Gebenbach.Bereits im Probetraining hat Drazen uns Vollkommens überzeugt. Drazen ist in der Defensive und im Mittelfeld flexibel einsetzbar. Für sein Alter ist er sehr erfahren und hat unter anderem...

mehr lesen
Zwischen Hoffen und Bangen

Zwischen Hoffen und Bangen

Gebenbach. (mre) Seit vier Spielen ist die DJK Gebenbach in der Fußball-Bayernliga Nord ohne Niederlage, dabei gab es drei Siege und ein Torverhältnis von 21:2. Und trotzdem steht die DJK nur auf dem ersten Platz über der Linie zur Relegation, nämlich auf Platz 13. Am...

mehr lesen
Auswärtsspiel bei FC Bayern Hof

Auswärtsspiel bei FC Bayern Hof

Es ist zwar nur eine kleine Serie, über die man sich bei der DJK Gebenbach momentan freuen kann – aber trotzdem: Seit drei Partien gab es keine Niederlage mehr für die Mannschaft von Kai Hempel, in zwei der letzten drei Partien ging man als Sieger vom Feld. Allerdings gehört dazu auch, dass es immer gegen Teams ging, die in der Tabelle unter der DJK standen.

mehr lesen
Spendenaktion für Bananenflanke

Spendenaktion für Bananenflanke

FUSSBALL KENNT KEINE GRENZEN!In unserem Blogartikel geht es um das Spezialthema"Unterstützung des Bananenflanke e.V. durch die DJK". Zur Beschaffung eines „Street-Soccer-Courts“Die Bananenflanken-Kicker trainieren regelmäßig unter fachlicher Anleitung, um sich auf...

mehr lesen
Facebook
Instagram
WhatsApp